Die Gesellschaft - von 1928 bis heute...

Gründungsjahr 1928

Die Große Sülz-Klettenberger Karnevalsgesellschaft wurde 1928 gegründet. Gründungs-väter waren Leo Körfer, Emil Brocke, Heinz Köhnen, Edmund König, Alex Kukartz und Erich Wunder. Ort des feierlichen Ereignisses war der "Kölner Hof". Als Namen wollten sie "Sülz-Klettenberger Jäger Korps Grön-Rut". Aber das Festkomitee wollte diesen Namen nicht. Unter den Kölner Karnevalsgesellschaften sollte kein weiteres Korps sein. Die Gründer wählten einen anderen Namen: "Karnevalsgesellschaft Grön-Rut Sülz-Klettenberg". Ihr erster Präsident wurde Leo Körfer. Im Jahre 1935 wurde der Namen der Gesellschaft nochmals geändert. Sie nannte sich nun "Karnevalsgesellschaft Löstige Sölzer".

Die Entwicklung nach 1945

GSKAlt3 000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg, der auch in den Stadtteilen Sülz und Klettenberg große Zerstörungen hinterließ, trafen sich die Mitglieder in der Gaststätte "Mayerhofer" an der Luxemburger Straße wieder. Sie erhielten von der damals zuständigen Militärregierung als erste Kölner Karnevalsgesellschaft die Erlaubnis, eine Karnevalssitzung abzuhalten. Schon 1950 fanden die karnevalistischen Veranstaltungen im Brunosaal am Klettenberggürtel statt. 1953 beschlossen die "Löstigen Sölzer", einen eigenen Zug am Karnevalsdienstag zu organisieren . Aus dieser Tradition entstand die Interessengemeinschaft Dienstags-Veedelszug. Noch heute gibt es in Sülz am Karnevalsdienstag einen prächtigen Karnevalszug, der viele Zuschauer anzieht.

Mitte der sechziger Jahre gab sich die Gesellschaft wieder einen neuen Namen, da auch aus dem an Sülz direkt angrenzenden Stadtteil Klettenberg immer mehr Jecke in die Gesellschaft kamen. Und bis heute nennt sich die Gesellschaft "Große Sülz-Klettenberger Karnevallsgesellschaft von 1928 e.V.". Sie ist ordentliches Mitglied im Festkomitee Kölner Karneval

Seit dem Jahre 2006 ist die Tanzgruppe der "KG Rote Husaren" aus Kerpen-Manheim Ehren-Tanzgruppe der KG Große Sülz-Klettenberger

suelzer treppe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Veranstaltungen der KG (Mädcher- und Kostümsitzung) fanden bis 2015 in der Hofburg des Kölner Dreigestirns, dem Pullman Cologne Hotel (ehem. Dorint Kongress-Hotel), statt, da der Klettenberger Brunosaal nicht mehr genug Platz bot, um der Nachfrage entsprechen zu können. Seit 2016 sind wir mit unseren Veranstaltungen zu Gast im Ostermann Saal der Sartory Säle

Hermann-Josef Billetter leitet seit mehr als närrischen elf Jahren als Vorsitzender des geschäftsführenden Vorstands sowie als Präsident die Geschicke der "familiären" Gesellschaft. Zudem ist er bei den Veranstaltungen Sitzungspräsident.